Was es über die Rasse Mops zu sagen gibt

 

Keine Hunderasse legt auch nur annähernd die Eigenschaften eines Mopses an den Tag. Sie sind ungeheuer auf "Ihre" Menschen fixiert! Sie sehen aber auch andere, im Haushalt lebende Tiere (egal ob Hund, Katze, sogar Hamster und Meerschweinchen), als vollwertige Familienmitglieder an und schließen ALLE in ihre Liebeszuwendungen ein.

Wir erleben es immer wieder, dass einige Leute denken "ein Mops sei dick und faul" - dies ist aber keineswegs der Fall!! Unsere Mopsdamen "Elli" und "Cilli", gehen mit uns durch Dick und Dünn, durch Eis und Schnee, sie schwimmen und tollen ausgelassen herum. Sie halten ohne Probleme mit der Gangart und Ausdauer unseres Labi-Rüden "Tommy" mit.

Der Mops möchte alles mit seinem Menschen teilen - so auch das Essen. Wenn man ihn nicht überfüttert, kann der Mops ein langes und gesundes Alter (ca. 12 - 15 Jahre) erreichen. Das Durchschnittsgewicht liegt zwischen 6 und 10 kg - ein 8 kg schwerer Mops benötigt täglich ca. 120 g Fleisch und 120 g Reis, Kartoffeln oder Gemüse. Als Nahrungsergänzung eignen sich regelmäßige Vitamin-, Spurenelement- und Mineralzusätze.

Für wenig geeignet halten wir "Tockenfutter", hier werden viele Abfälle zu "Tiermehlen" verarbeitet und als %-haltiger Anteil als jeweilige "Fleischmenge" beigegeben (z. B. Geflügelanteil 30% muss nicht "Geflügel-Fleischanteil" 30% bedeuten, sondern Krallen, Federn etc. zählen dann als "Geflügelanteil"). Sollte das Futter für den Hund aus Dosenfutter bestehen, ist darauf zu achten, das kein Formfleisch (= Fleischersatz), keine Konservierungsstoffe oder ähnliche Zusätze beigegeben sind. Am besten eignet sich Dosenfutter in "Lebensmittelqualität", hier ist die Beigabe  vorgenannter Zusätze verboten!

Der Körperbau des Mopses sollte kurz, gedrungen, mit breitem Brustkorb, kurzen gut bemuskelten Beinen und einem (im Verhältnis zum Körper) großen, kräftigen und stolz getragenen Kopf sein. Die Augen sind groß und dunkel, glänzend, mit einem sanften, intellegenten, aufmerksamen Ausdruck. Das Fell ist kurzhaarig, samtigweich, glatt, glänzend in den Farben: beige und apricot mit schwarzer Maske, schwarz (einfarbig) und silber (schwarzer Kopf, Beine und Rücken).

Es gibt zwei Arten von Ohrhaltungen die zugelassen sind - das Rosenohr (ein kleines Ohr, seitlich, nach hinten gefaltet, die Ohrmuschel ist sichtbar) und das Knopfohr (die Ohrspitze fällt nach vorne und liegt eng am Kopf an, die Ohrmuschel ist nicht sichtbar). Der Nasenschwamm ist schwarz und sollte frei liegen und nicht von einer zu großen Nasenfalte überdeckt werden.

Der Mops gehört zur Gruppe 9 = Gesellschafts- und Begleithunde, Sektion 1 = kleine doggenartige Hunde. Jawohl - auch wenn der Mops klein ist (zwischen 28 und 32 cm Schulterhöhe) gehört er zur Gruppe der Molosser - hierzu zählen u. a. der Boxer und die Deutsche Dogge.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Juhuuuu - alle unsere süßen Mopskinder

haben ein wundervolles, neues Zuhause

bei lieben "Menscheneltern" gefunden !!!
 
 

Unsere bezaubernde Mopsdame Elli hat uns im Januar

fünf Mopskinder in unsere "Welpenkiste" gelegt

 

elli-2

 


Impressionen:

9-alle-5-mit-mama-1


8-attacke-1

 

8-flugmpse-1



8-hey-mam-evolet

8-was isn das -evolet      8-juhuu-estelle

 

8-eros-2

8-elion-1

8-eowyn-2


8-evolet-1

8-estelle-1

 

Woche sieben:

6-elion-1       7-evolet-4  

 

7-eowyn-1     7-estelle-1   

7-eros-1



Neueste Fotos

   6-estelle-2

6-eowyn-2

6-eros-3    6-evolet-3


Wir wachsen weiter - neue Bilder

 5w-5-eowyn-1   5w-5-elion-1

5w-5-eros-1   5w-5-estelle-1

5w-5-evolet-2



Neue Fotos

   5w-4-elion-2  5w-4-estelle-1

5w-4-eros-1    5w-4-eowyn-1

 

5w-4-evolet-1



 5w-4-alle-5-1

  Zweite Woche
 

 elion-2    eowyn-1

 

estelle-2     evolet-1

 

 

 

alle-5-1  

alle-5-3 

Erste Woche

alle-5-01

 

 

 

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------